Was sind Bonus-XP im FIFA 21-Modus Pro Clubs?

Credit: EA SPORTS

Das Erspielen von XP (bzw. Erfahrungspunkten) stellt ein Kernelement vom Pro Clubs Modus in FIFA 21 dar und gestaltet sich als reizvolle Aufgabe eines jeden Spielers auf dem Weg, die Fähigkeiten seines virtuellen Pros stetig zu verbessern. Dabei lassen sich die zu erspielenden Erfahrungspunkte in Basis-Spiel-XP und Bonus-Spiel-XP differenzieren.

 

Basis-Spiel-XP werden aufgrund der Spielbewertung ermittelt, die jeder Spieler nach Abpfiff einer Partie bekommt. Dabei wird eine festgeschriebene Menge an XP für jede Spielwertung (von 0,0 bis 10,0) vergeben, je nachdem, welche Bedeutung ein bestimmter Wert für die jeweilige Position des Virtual Pros hat. Basis-Spiel-XP werden demnach nur für abgeschlossene Partien vergeben, sodass Spielabbrüche keinen Fortschritt erzielen können.

Bonus-XP für besondere Ballaktionen

Bonus-XP sind, wie der Name schon vermuten lässt, eine Möglichkeit, um durch bestimmte Aktionen zusätzliche XP für seinen Pro erspielen zu können. Anders als bei den Basis-Spiel-XP, basiert hierbei das Erzielen der Werte auf zu erbringende Leistung im Spiel, wie beispielsweise ein Torerfolg, eine Vorlage, erfolgreiche Flanken und Grätschen, erzielte Freistoßtore etc. Gewinnt der Virtual Pro z.B. ein Kopfballduell, so erhält er 5 Bonus-XP für seinen Sprungkraft-Wert und 10 Bonus-XP für seinen Kopfballgenauigkeit-Wert.

 

Der Sinn hinter den XP-Punkten liegt darin, die jeweiligen Werte seines Pros bis zum Wertelimit zu verbessern. Ist jedoch das Wertelimit eines Wertes erreicht, kann dieser nur noch mithilfe von Skill-Punkten verbessert werden. Schaut euch dazu gerne unseren Beitrag „Was sind Skill-Punkte?“ an!

 

Wie sich XP auf einen Virtual Pro auswirken, hängt zudem von seiner Position und seiner physischen Beschaffenheit (Größe und Gewicht) ab.

 

Alles in allem stellen die Bonus-XP eine attraktive Zusatzmöglichkeit zur Fähigkeitensteigerung dar, bei der es auf eine gute In-Game-Performance ankommt.